Ich schließ' die Augen
Für eine Weile
Denk an dich
Und dann bin ich
Mit jeder Faser
Meines Leibes
In der Mitte
Des Erdenkreises

Auf dem Rücken
Eines Traumes
Fliege ich
Durch die Nacht
Ich berühre
Den Zauberstab
Dann springe ich
Zu dir hinab

Und ich springe in die Tiefe deines Reiches
Und will hier für immer bleiben
Wo der Drache sein weißes Blut vergießt
Wo das Schloss des ungeborenen Königs ist

Rosen blühen
An allen Wänden
Ihr schwerer Duft
Mich trunken macht
Und ich stürze 
Durch die Nebel
In die Mitte
Deiner Seelen

So liege ich
Zu deinen Füßen
Erfüll' dem Drachen
Seine Wünsche
So lebe ich
Von seiner Kraft
Wie im Rausch
Heute Nacht

Und ich springe in die Tiefe deines Reiches
Und will hier für immer bleiben
Wo der Drache sein weißes Blut vergießt
Wo das Schloss des ungeborenen Königs ist

Und ich springe in die Tiefe deines Reiches
Und will hier für immer bleiben
Wo der Drache sein weißes Blut vergießt
Wo das Schloss des ungeborenen Königs ist

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *